Bäume: Der Wert eines Baumes

Der Holzwert einer Buche (aus ÖKO-Test Sonderheft Umwelt 2008)

Eine Buche ist 139 Jahre alt, hat eine Höhe von 27 m und in Brusthöhe einen Durchmesser von 0,65  m

- die unteren  10 m ergeben 2,7 Festmeter Holz der Qualität B = 347 €

- die folgenden 4 m ergeben 0,85 Festmeter Sägeholz = 40 €

- die folgenden 7 m ergeben 1,6 Festmeter Industrieholz (Spanplatten, Papier) = 68 €

- die restlichen 2 Festmeter ergeben Brennholz für 88 €

- der Holzerlös ergibt 543 €

- die Kosten für das Fällen und den Transport an den Waldrand betragen 53 €

Der Holzwert dieser Buche beträgt also 543 € - 53 € = 490 €
 

 

Der volkswirtschaftliche Wert einer Buche
(Frederic Vester: Ein Baum ist mehr als ein Baum 1986)

Eine Buche von 100 Jahren hat viele „Wohlfahrtswirkungen“:

- Wasserspeicherung: entspricht einem Ministausee mit kybernetischer Regulation

- Lufterneuerung: 6,3 Tonnen Kohlendioxid/Jahr werden verarbeitet

- Filterfunktion: 700 kg Staub/Jahr werden gebunden

- Temperaturdämpfung: 1.000.000 Blätter verdunsten 400 l Wasser/Tag

- Sauerstofflieferung: 6 Tonnen Sauerstoff/Jahr = Jahresbedarf von 10 Menschen

- Bodenleben: im fruchtbaren Humus: 40 kg Bakterien, 40 kg Pilze, 17 kg Regenwürmer, Käfer

- Nahrungsspender für viele verschiedene Lebewesen: 20.000 Bucheckern, 1.000.000 Blätter

- Bodenfestigung

- Vorbildhafte Biotechnologie: hochelastische Werkstoffstrukturen, Kapillarpumpen, Wärmeaustausch

- Erholungswert

Das ergibt einen volkswirtschaftlichen Wert von rund 270.000 € (= 530.000 DM)